Einzelunterricht
Gruppenunterricht
Infos
Schulen/Kitas
Über uns
Förderverein
Kontakt
 
       
 
<strong>Allgemeine Geschäftsbedingungen der Musikschule für musik und mehr für Gruppenkurse</strong>

 

 

1.1 Der Vertrag wird zunächst für die Dauer von drei Unterrichtsterminen befristet abgeschlossen. Diese Zeit gilt als Probezeit.

1.2 Will der/die Schüler/in den Vertrag über diese Probezeit hinaus nicht fortsetzten, so hat er/sie das der Schule spätestens eine Woche nach Ablauf der Probezeit schriftlich ohne Angabe von Gründen mitzuteilen.

1.3 Der Kurs „Singzwerge“ ist von der Schnuppercouponregelung sowie den Kündigungsmodalitäten der Gruppenkurse ausgenommen. Hier erfolgt direkt eine Anmeldung mit der Möglichkeit, mit einer zweiwöchigen Frist zum Monatsende zu kündigen.

1.4 Für alle anderen Gruppenangebote gilt: Wird der Unterrichtsvertrag über die Schnupperzeit hinaus fortgesetzt, gilt er als unbefristet abgeschlossen und kann mit einer 6-wöchigen Frist zum 30.06 und 31.12 gekündigt werden.

1.5 Der Monatsbeitrag wird per Lastschriftverfahren zum ersten eines jeden Monats von Ihrem

Konto auf das Konto der Musikschule für musik und mehr eingezogen.

1.6 Die Unterrichtsgebühr ist im Voraus, spätestens bis zum dritten Werktag des laufenden Monats

fällig.

1.7 Im Falle einer Rücklastschrift behalten wir uns das Recht vor die angefallenen Gebühren in

Rechnung zu stellen.

1.8 Eine jährliche Beitragserhöhung von max. 5% auf den Monatsbeitrag behält sich die Schullei-

tung vor. In diesem Falle greift kein Sonderkündigungsrecht.

 

 

2.1. Der Beginn des Vertragsverhältnisses ist jederzeit möglich.

2.2. Die Musikschule verpflichtet sich eine Mindestzahl von 38 Unterrichtseinheiten pro Kalenderjahr zu unterrichten. Der Betrag ist ein auf 12 Monate umgelegter Jahresbeitrag.

2.3 Die Betriebsferien richten sich nach den Schulferien des Landes NRW. Darüber hinaus findet an den gesetzlichen/kirchlichen Feiertagen sowie in der Karnevalswoche kein Unterricht statt. Die unterrichtsfreien Zeiten werden von der Musikschule bekannt gegeben.

2.4 Fällt der Unterricht infolge eines Umstandes aus, den die Musikschule für „Musik und mehr...“ zu vertreten hat (wie zum Beispiel Krankheit eines Lehrers), werden diese Stunden vertreten oder nachgeholt.

2.5 Ein vom Schüler verursachter Unterrichtsausfall wird nicht geldlich ersetzt. Um eine rechtzeitige Absage vorher wird gebeten. Es besteht kein Anspruch auf einen Nachholtermin.

2.6 Bei einer längeren Erkrankung des Teilnehmers (mind. 4 Wochen in Folge) können nach Vorlage eines Attestes, die Fehlzeiten gutgeschrieben werden.

 

3.1 Dem Wunsch einer Änderung des regelmäßig stattfindenden Unterrichtstermins kann nur nach

vorheriger Absprache entsprochen werden. Die Einrichtung des neuen Termins kann bis zu 8

Wochen dauern.

3.2 Nach Absprache kann jederzeit je nach Alter und Stand des Kindes innerhalb des Kursange-

bots der Musikschule für musik und mehr gewechselt werden. Es besteht jedoch kein Anspruch

auf einen Kurs.

3.3 Der Unterricht ist nicht an einen bestimmten Lehrer gebunden. Der Fachlehrer kann von der

Musikschule ohne Angabe von Gründen getauscht werden.

3.4 Die Schulleitung behält sich Neuregelungen in Bezug auf Unterricht und Organisation, wie z.B.

die Zusammenlegung oder Auflösung von Kursen sowie Tarifanpassung bei Veränderung der

Gruppenteilnehmerzahl jederzeit vor.