Einzelunterricht
Gruppenunterricht
Infos
Schulen/Kitas
Über uns
Förderverein
Kontakt

 

 

 

 

 

                Klavierschülerin Nele Kaufmann und Antje Decker
                beim Osterkonzert 2015

 
       
 
Antje Decker (Inhaberin/Leitung)

Kopf und Herz der Musikschule für musik und mehr ist Antje Wilma Decker. Mit Leidenschaft und der Liebe zur Musik, hat sich die 43-jährige mit der Schule in der Kölner Südstadt 2007 einen Traum erfüllt, der ihren bisherigen Werdegang krönt.

Begonnen hat dieser in ihrer Jugend der ehemaligen DDR. Die Ausbildung zur Profisängerin am Landesgymnasium für Musik „Gerhart-Hauptmann-Oberschule“ in Wernigerode, Sachsen-Anhalt, prägt sie im Alter von 12 bis 19 Jahren maßgeblich: zum Einen in ihrer musikalischen Entwicklung als Chorsängerin, zum Anderen durch die vielen Konzerte, die sie als Repräsentant des Staates in jungen Jahren durch die Welt reisen lässt.

1989 wechselt Antje Wilma Decker nach Öffnung der Mauer von Halle nach Köln, wo sie ganz neuen Herausforderungen gegenüber tritt. Erste Projekte im musikpädagogischen Bereich in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Köln, packen ihre Leidenschaft für das Thema „Musik wirkt – Musik für alle“ und zeigen ihr gleichzeitig die Gestaltungsgrenzen ihrer Position auf. Um ihre Vorstellungen realisieren zu können, weitet Antje Wilma Decker ihre Ausbildung aus, studierte Musikwissenschaften (MA) und Kulturmanagement (Dipl.), es folgt 2005 die Gründung der Decker-PR / Kulturmanagement, die sie zurück an den Ausgang bringt, die Arbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Köln, diesmal allerdings handlungsfähig und auf Honorarbasis.

Grundlage Ihrer heutigen Arbeit bildet die systemische Pädagogik gemeinsam mit der medizinischen Pflege und Heilung verhaltensorigineller Kinder und Jugendlicher während ihrer Zeit als Kinderkrankenschwester und eine tief verwurzelte Liebe zur Musik, die sie immer wieder dazu veranlasst, Menschen teilhaben zu lassen.

Es folgt 2007 die Gründung der Konzertreihe „Klassik für Kinder in Kliniken“, sowie die Gründung der Musikschule für musik und mehr und dem Zentrum für Tanztherapie und Musiktherapie.

Ihr Handlungsspielraum weitet sich immer mehr aus, Antje Wilma Decker reicht das noch nicht: sie beginnt die Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin am Helm-Stierlin-Institut e.V. in Heidelberg und steigt parallel dazu in ihre Arbeit in den Kinder- und Jugendpädagogischen Einrichtungen der Stadt Köln/Kinderheim der Stadt Köln, kurz Ki d S, ein und gründet die erste Musikschule für ein Kinderheim. Die Arbeit dort liegt ihr sehr am Herzen, ist es doch eines der Projekte der Musikschule für musik und mehr, dass ihren Grundgedanken „Musik wirkt – Musik für alle“ lebt: gemeinsam mit der Stadt Köln und Sponsoren, die Antje Decker mit ihrer Begeisterung für diesen Grundgedanken immer wieder animiert und überzeugt, schafft sie kostenlosen Musik- und Instrumentalunterricht für Kinder und Jugendliche, denen der Zugang dazu verwehrt wird.

Die systemische Ausbildung weitete Antje Wilma Decker auf die Kinder- und Jugendtherapie aus, zudem ließ sie sich zur Coaching und Supervisorin ausbilden. Seit Juni 2011 arbeitet Sie in ihrer eigenen Praxis und bildet selbst Musikpädagogen nach systemischem Ansatz für eigene Projekte, aber auch interessierte Musikpädagogen und Erzieher anderer Einrichtungen weiter, um ihre Wunschvorstellung nach einem Leben mit Musik für alle Menschen zugänglich, aktiv mit auf den Weg zu bringen.